STUTTGART, 25. Juni 2014 – Der ebenso leistungsstarke wie verbrauchsarme Ford 1,0-Liter- EcoBoost-Motor wurde im Rahmen der Engine Expo 2014 in Stuttgart zum „Internationalen Motor des Jahres 2014“ gekürt. Damit erhält der kompakte Benzinmotor diese jährlich vergebene Auszeichnung zum dritten Mal in Folge. Der Award wurde verliehen aufgrund von Fahrverhalten, Leistung, Wirtschaftlichkeit, Laufkultur und Technologie. Denn der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor von Ford kombiniert die Kraft eines hubraumstarken Motors mit der Treibstoff- und CO2-Effizienz eines kleineren Motors. Insgesamt 82 Automobiljournalisten aus 35 Ländern zeichneten den 1,0-Liter-EcoBoost in Stuttgart ausserdem als „Besten Motor bis 1 Liter Hubraum“ aus, ebenfalls zum dritten Mal in Folge.

„Schon bei der Planung des 1,0-Liter-EcoBoost-Motors haben wir uns hohe Ziele gesteckt. Dieser Motor sollte technologisch neue Massstäbe setzen“, sagte Bob Fascetti, Vice President, Ford Powertrain Engineering. „Dank unserer ‚One Ford‘-Philosophie und unserer globalen Kompetenz konnten wir diese fortschrittliche und kompakte Variante eines Ford EcoBoost-Motors entwickeln, der Leistung mit maximaler Treibstoffeffizienz kombiniert“.

Bei der Ford EcoBoost-Motorenfamilie handelt es sich um Benzin-Direkteinspritzer mit erhöhtem Einspritzdruck, variabler Ventilsteuerung, reduziertem Hubraum und Turboaufladung.


Technologie des Ford 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotors


Als eines der fortschrittlichsten Triebwerke, das Ford je entwickelt hat, vereint der 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder eine Vielzahl innovativer Lösungen für aussergewöhnliche Effizienz.
Der Motor basiert auf einem besonders kompakten Gusszylinderblock und verfügt zudem über einen Aluminium-Zylinderkopf mit integriertem Abgaskrümmer, der die Abgastemperaturen im Sinne eines optimierten Treibstoff-Luft-Verhältnisses senkt. Ein innovatives Schwungrad-Konzept sorgt darüber hinaus für ein hohes Mass an Laufkultur. Die Reibungskräfte im Inneren werden durch speziell beschichtete Kolben, Kolbenringe mit niedriger Spannung, reibungsarme Dichtungen und einen Zahnriemen, der durch ein Ölbad läuft, reduziert. Eine hochmoderne Ölpumpe optimiert den Öldruck und verbessert so ebenfalls die Treibstoffeffizienz. Der 1,0-Liter EcoBoost-Motor verfügt ausserdem über Turbotechnologie sowie über zwei variabel verstellbare Nockenwellen (Ti-VCT), eine moderne Direkteinspritzung und reibungsarme Beschichtungen von Oberflächen. Sein Turbolader überzeugt zudem mit möglichen Drehzahlen von bis zu 248.000 U/min, dies entspricht stolzen 4.000 Umdrehungen pro Sekunde und übertrifft die Drehzahl eines Formel1-Turbos, dadurch wird ein hoher Ladedruck von bis zu 2,6 bar (38 psi) erzielt.

„Der 1,0-Liter-EcoBoost wurde als Motor mit radikal kleinem Hubraum konzipiert, um die grösste Herausforderung in der Automobilwelt zu erfüllen: die Kombination aus kompromissloser Reduzierung des Treibstoffverbrauchs ohne Einbussen bei der Leistung“, sagte Andrew Fraser, Manager, Gasoline Calibration, Ford of Europe. „Das Erfolgs-Rezept des 1,0-Liter-EcoBoost liegt in seinen cleveren Technologien, die es dem kleinen Motor ermöglichen, in der Liga der grösseren Autos mitzuspielen“.

Awards und Auszeichnungen


Der 1,0-Liter-Benzinmotor erhielt bislang 13 namhafte Auszeichnungen. Neben den Ehrungen als „International Engine of the Year“ und „„Bester Motor bis 1 Liter Hubraum“ in den Jahren 2012, 2013 und 2014 sowie „Best New Engine 2012“ wurde ihm auch der Internationale Paul-Pietsch-Preis 2013 für technologische Innovationen in Deutschland verliehen. In Grossbritannien erhielt er die „Dewar Trophy“ vom Royal Automobile Club und in den USA wurde ihm vom Popular Mechanics Magazin der „Breakthrough Award“ verliehen. Darüber hinaus gab es für den innovativen Dreizylindermotor den amerikanischen „Ward’s 10 Best Engines Award“.

„Der diesjährige Wettbewerb war von starker Konkurrenz geprägt, doch der 1,0-Liter-EcoBoost zeichnet sich auch weiterhin durch Raffinesse, Flexibilität und hervorragende Effizienz aus“, sagte Dean Slavinch, Co-Chairman der 16. International Engine of the Year-Awards und Redakteur des Engine Technology International Magazine. „Der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor ist eines der schönsten Beispiele für moderne Antriebstechnologie“.

Verfügbarkeit, Leistung und CO2-Emissionen


Der 1,0-Liter-Benzinmotor wurde 2012 im Ford Focus eingeführt und ist mittlerweile in zahlreichen Ford-Fahrzeugen erhältlich. Dazu zählen die Ford-Modelle Fiesta, Focus, B-MAX, EcoSport, C-MAX und Grand C-MAX sowie die Nutzfahrzeugmodelle Ford Tourneo Connect, Ford Tourneo Courier, Ford Transit Connect und Ford Transit Courier. Auch die nächste Modellgeneration des Ford Mondeo wird mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor bestellbar sein.

Aktuell sind je nach Fahrzeugmodell und Kundenwunsch zwei verschiedene Ausführungen des 1,0-Liter-EcoBoost-Motors im Einsatz: eine Variante mit 74 kW (100 PS) sowie eine Variante mit 92 kW (125 PS). Im Verlauf des Jahres wird ausserdem der neue Ford Fiesta Red and Black Edition mit der 103 kW (140 PS) starken Variante des 1,0-Liter-EcoBoost-Motor im Handel erhältlich sein, der kraftvolle und 201 km/h schnelle Kleinwagen wird dann mit einem Treibstoffverbrauch von nur 4,5 l/100 km (kombiniert)1 und CO2-Emissionen von nur 104 g/km (kombiniert)1 überzeugen.

Inzwischen wird ein Fünftel aller Ford-Fahrzeuge in den 20 wichtigsten europäischen Märkten mit einem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor verkauft. Aufgrund der hohen Nachfrage liefen bislang mehr als 500.000 Einheiten des Motors vom Band. Der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor wird im Ford-Motorenwerk in Köln hergestellt sowie in Craiova, Rumänien, und Chongqing, China.

„Vor drei Jahren ist der Dreizylinder-Motor erstmals erschienen. Und noch immer ist der 1,0-Liter-Ecoboost der beste Motor in Sachen Innovation“, sagte Massimo Nascimbene, Jury-Mitglied und Schriftsteller aus Italien.

Weltweite Nachfrage


Ford-Fahrzeuge mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor sind weltweit in 72 Ländern erhältlich. Kunden in den USA können sich noch in diesem Jahr auf den neuen Ford Focus mit dem sparsamen 1,0-Liter-EcoBoost freuen, der Ford Fiesta mit 1,0-Liter-EcoBoost steht dort bereits in den Autohäusern. Ford begann vor kurzem mit der Produktion des 1,0-Liter-EcoBoost im chinesischen Werk in Chongqing, um die wachsende Nachfrage im asiatisch-pazifischen Raum zu bedienen. So wurden zum Beispiel im ersten Quartal 2014 mehr als ein Drittel aller neuen Ford Fiesta in Vietnam mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor verkauft.

„Der Erfolg der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor ist schlicht lawinenartig. Seit der Markteinführung haben wir die Verfügbarkeit in Ford-Fahrzeugen weltweit erweitert, um einen neuen globalen Massstab zu setzen in Bezug auf Antriebstechnik und direkten Nutzen für unsere Kunden“, sagte Barb Samardzich, Chief Operating Officer, Ford of Europe.